Freiwillige Feuerwehr Maria Ponsee

Oberbierbaum 39

A-3454 Reidling



E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Home arrow Aktuelles arrow Einsaetze arrow Brand einer Hochdruckpresse
Brand einer Hochdruckpresse Drucken E-Mail
Montag, 21. Juli 2014

Brand_HDPresse"Vollbrand einer Hochdruckpresse zwischen Kaindorf und Maria Ponsee" lautete der Alarmierungstext am Sonntag, 20.07.2014 um 15:30.

Dunkle Rauchschwaden waren aus weiter Ferne zu erkennen als die Rundballenpresse bereits in Vollbrand stand. Das laute Platzen der Reifen war einige hundert Meter weit zu hören.

Nicht einmal 5 Minuten nach der Alarmierung rückte unser Tanklöchfahrzeug zum Einsatzort aus. Kurz darauf folgte das Kommandofahrzeug mit dem Löschanhänger. Wir begannen mit den Löscharbeiten von unserem Tanklöschfahrzeug, mussten jedoch auf immer wieder platzende Ölleitungen acht geben. Tank Zwentendorf unterstütze uns in weiterer Folge bei den Löscharbeiten. Auch Rüstlösch Zwentendorf und KLF Bärndorf halfen bei den Löscharbeiten mit. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte Brand aus gegeben werden und alle Feuerwehren wieder einrücken.

Die mit alarmierten Feuerwehren aus Gemeinlebarn und Stollhofen konnten unverrichteter Dinge wieder die Heimreise antreten. 

 

Im Einsatz waren:

FF Maria Ponsee mit 3 Fahrzeugen und 17 Mann

FF Zwentendorf mit 2 Fahrzeugen und 13 Mann

FF Bärndorf mit 1 Fahrzeug und 9 Mann

Polizei Atzenbrugg mit 1 Fahrzeug und 1 Mann

Rotes Kreuz Atzenbrugg mit 1 Fahrzeug und 2 Mann 

Zu den Fotos